doebling.naturfreunde.at

Maria Alm - 3. Bericht

Helga Robnik, Teilnehmerin an der Wanderwoche 

blickt zurück auf das Wandergeschehen im Salzburgerland

 

                        Maria Alm, September 2018

 

Über ein Jahr gibt es sie nun schon

Die neuen Obleute der Döblinger Naturfreunde Sektion.

Mit sehr viel Engagement, und auch ganz viel Herzblut

Organisieren und arbeiten sie für uns – und das machen sie gut.

 

Und auch die „alten“ sind noch zu erwähnen

Denn sie helfen und springen ein wo sie nur können,

nur so kann es funktionieren in einer Gemeinschaft

und es bildet sich da und dort schon eine echte „Freundschaft“.

 

Das Wandern war ja nicht immer so populär

Nur für echte Bergsteiger so lautete die Mär.

doch das war früher – jetzt ist eine andere Epoche

wir alle haben´s bewiesen in dieser Woche.

 

Allen voran der Sepp, der Gerhard und der Walter

Na und die Maria fast wie ein Verwalter.

Hilft sie mit und führt alle Mitgliederlisten

Hat Namen zu ajourieren und auch mal auszumisten.

 

Und nun sind wir hier im schönen Almental

Und ich sag es hier ehrlich einfach nocheinmal

Wir wissen zu schätzen was wir an euch haben

Es waren herrliche Tage, natürlich mussten wir uns auch plagen----

 

Denn Wanderungen vollbrachten wir gar viele

Immer waren es ausgesuchte wunderschöne Ziele.

Ob mit Sepp ins Gebirge oder mit Walter auf die Alm

Egal bei welcher Gruppe man teilnahm – es hat immer gefall´n.

  

Die wirklichen Chefs sind ja eigentlich die Damen

Nennen wir sie ruhig bei ihrem Namen.

Maria 1 und Maria 2 immerzu als letzte gehen

Und mühsam ihre unruhigen Schäfchen zählen.

 

„Maria sind eh alle da, also hörts ma jetzt zua

Seid´s still und gebts endlich mal a Rua!

Wir gehen jetzt hier rauf und keiner geht vor mir“.

Und alle folgen dem Walter wie die Kühe ihrem Stier!!!

 

Na und beim Sepp da schauts ganz ähnlich aus.

„Da gemma heut rauf und mit dem Bus fahr´n ma dann zaus.

Du Maria, können wir endlich mal weitergehn?

Oder wolln´s no plaudern, na dann bleib´n ma halt stehn“!!

 

Auch der Regen hat uns nicht abhalten können

Denn der Sepp wollte uns was ganz besonderes gönnen.

Eine urige Hütt´n mit Musik, Schnaps und hausgemachter Torte.

Und so wars auch wieder schön – das Wandern der anderen Sorte.

 

So geben sie beide ehrliche Müh´ um unsere Kondition

Es gibt zwar welche die glauben – sie haben sie schon!!! (Alois!!!!)

Doch von alleine geht gar nichts – wo und wie fangen wir´s an

Dass die Kondi noch besser werden kann????

 

Na bei den Naturfreunden in geselliger Runde

Gibt’s immer was jeden Tag und fast jede Stunde.

Die Döblinger sind eine Klasse für Jugend und Alter

Dafür bürgen der Gerhard, der Sepp und der Rehberger Walter!!!

 

Vielleicht werden wir gemeinsam noch so manches bezwingen

Ob hoch oben oder im Ebenen wir die Stöcke schwingen.

Grad am Berg muss man können wirklich vertrauen

Und wir wissen, auf euch alle 3 können wir bauen!!

 

Diese Sektion welche schon hat 106 Jahre am Rücken

Welche wies aussieht noch lang braucht keine Krücken.

Um diese Sektion ist mir wirklich nicht bang

Und jetzt mach ich Schluss, sonst wird´s gar so lang!!!!

  

Helga Robnik                                             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Döbling
Mitglied Werden
Angebotssuche