doebling.naturfreunde.at

Orth / Donau - Au-Ausflug

Bericht (erzählend!) von Andreas 

Ausflug, Sonntag, 11. 11. 2018, Au-Wanderung bei Orth/Donau

 

An diesem 11.11., nach einer der Sonntags selten stattfindenden öffentlichen Busfahrten, trafen wir uns mit den PKW-Angereisten pünktlich um 10.15 Uhr in Orth/D. und starteten nun, 28 Personen, die "interessante AU-Wanderung".

Wir nahmen anfangs mir bekannte Wege, die nach wesentlich kürzerer Zeit zu "Humers Uferhaus"(bereits Wintersperre) führen. Ich wollte jedoch, wohlüberlegt, den Anmarsch auf länger angelegten Wegen und Forststraßen zurücklegen.

Nach einer, nach Karte bewußt eingeschlagenen, abzweigenden Richtung, hatte ich indirekt den "fast" gewünschten Erfolg. Unsere Pfade leiteten uns nun "längere Zeit" ellipsenförmig, ja nahezu spiralenartig mehrfach im Kreis.

Von angepriesenen, zahlreichen in der Au/Nationalpark vorkommenden Vögeln und Tieren hörten und sahen wir nichts, sie alle waren im November schon fort, oder schliefen bereits. Auch war in der Gruppe mit vier weiteren Wanderführern ein "Mordsspaß" zu erkennen.

 

Nach endlicher Überquerung des Wasserdammes war ein bekannter weiterführender Weg wegen Sturmschäden und Astbruchgefahr gesperrt und so spazierten wir den Wasserdamm entlang der sich beidseitig erstreckenden Aulandschaft. So erreichten wir auch mal die Uferzufahrtsstraße.

Hier entschlossen wir uns, halb erschöpft, nahezu einstimmig, nach einigen "Baustellengruppenfotos" einen wunderbaren, durchaus bekannten, schmalen Pfad in Richtung Orth zum weit über die Grenzen hinaus gepriesenen Gasthof Binder (berühmt durch seine angebotenen Fischspezialitäten) rückzuwandern. Die Lichtverhältnisse an diesem trüben Tage ließen so oder so bereits zu wünschen übrig.

 

Im aus allen Nähten platzenden Gasthof, trotz mittleren Nachmittags, wurde die Gruppe in aller herzlichen Weise dreigeteilt im Stüberl und an zwei Großtischen untergebracht. Vor allem überwiegend mundeten die Fischspezialitäten (nach 4 Stunden Gehzeit sowieso!) hervorragend.

Dem Regen gerade noch entwischt, traten alle später, 18 Personen mit Autos, die restlichen 10 um 16.31 Uhr "mit selten verkehrendem Bus" die Heimreise an. Ein November-Au-Ausflug, sicherlich mit "Erinnerungen".

Auch ohne Berg, "Berg Frei",

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Start beim Schloß
Weitere Informationen

Kontakt

Ortsgruppe Döbling
Mitglied Werden
Angebotssuche