doebling.naturfreunde.at

Wanderung im Vollmond am 14. September 2019

Gerhardt berichtet über seine geführte Vollmondwanderung

 

Um 18.30h trafen sich 21 NaturfreundInnen in Heiligenstadt.

Mit dem Bus 38 A fuhren wir zur Wagnerwiese, wo bereits Josef auf uns wartete, denn er hatte bis 18.00h Dienst auf der Warte. Vorbei am Krapfenwaldlbad - hier habe ich einiges aus der Geschichte vom Krapfenwaldl erzählt. Einst gab es hier eine  Station der Zahnradbahn, wovon  ein Teil der Trasse heute noch sichtbar ist - natürlich ohne  Schienen. Weiter Querung in die Wildgrube bis zur Schönstatt.

Nun hat uns die Dunkelheit eingeholt. Mit den Stirnlampen ging es dem unmarkierten Weg entlang (den Verlauf hätten wir ohne Licht nicht sehen können) zur Warte. Der Mond hatte sich bis jetzt  hinter den Bäumen versteckt.

Bei der Warte wartete bereits Pauli auf uns, somit sind wir insgesamt 23 Vollmondwanderer. Aufstieg zur Aussichtsplattform, wo uns der Mond in seiner vollen Pracht empfing. “Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?” schwärmt bereits Rainhard Fendrich.

Der Anblick hat uns alle fasziniert.

Wieder zu ebener Erde mussten wir auf unsere erste Vollmondwanderung mit einem Glaserl Sekt anstoßen.

Abschluss der Wanderung Besuch des Heurigen Rudolfshof in Grinzing bei Sturm + Wein.

 

Es gibt bereits neue Ideen für weitere Wanderungen, zum Beispiel für eine Sonnenaufgangswanderung!

 

Berg Frei + Prost !

Gerhardt Ipser

Weitere Informationen

Kontakt

Ortsgruppe Naturfreunde Döbling
Mitglied Werden
Angebotssuche