doebling.naturfreunde.at

Anninger

Herbstwanderung Anninger

Anninger waren wir dort schon einmal? a ja doch! In Pfaffstätten beim Bahnhof, Willi erklärte uns den Wegverlauf, durch die Weingärten bei Nebel (siehe Fotos), beim Wasserleitungsweg erklärte uns Willi einiges über die erste Hochquellenwasserleitung, durch das kleine Kiental zur Prokschhütte bei Sonne, wo wir weiter wanderten zu den 3 Eichen. Kurze Trinkpause. Beim Anningerschutzhaus hatten wir leider keinen Platz an der Sonne. Aber im Haus war reichlich Platz. Jetzt war Geduld gefragt!

 

Mit Selbstbedienung nach kappen 2 Stunden konnten wir die Nachmittags Wanderung angehen. Über den unmarkierten Annigergrat Richtung Krauste Linde, da bemerkte ich mein Anorak ist nicht dabei! Wieder retour bis zum Schutzhaus da ist er ja!! Bei der Krausten Linde war ich wieder bei der Gruppe. Vorbei beim “Maibründl” im Oktober, über das Prießnitztal zum Pockerl nach Mödling zum Bahnhof.

Eine schöne Runde 400m HM, 5 Std. Gehzeit, danke Willi. BERG FREI.

 

Bericht und Fotos von Gerhardt Ipser!

 

 

 

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Döbling
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche